Mein erstes Tutorial

ist eher klein und bescheiden aber dennoch freue ich mich , es Euch präsentieren zu können 😀

Vor einiger Zeit ist mir ein schöner Schmetterling aus der Form geflattert und ich wurde oft nach dem Swirl gefragt.

So lange schiebe ich jetzt den Videodreh vor mir her. Aber eigentlich ist es gar nicht nötig, denn auch die Bilder dazu sind selbsterklärend.

Sollten dennoch Fragen auftauchen, immer her damit.

Ob hier oder bei FB oder im 4um, ich bin immer irgendwo zu finden 😛

Zu Beginn möchte ich Euch erstmal den ursprünglichen Schmetterling zeigen, die ein oder andere wird ihn schon gesehen haben.

65

der neue schaut nun so aus, ich habe ähnliche Farben benutzt aber diesmal

U make it up Pigmente.

Schmetterling Nummer 2, mit dieser Technik

123

Wie funktioniert nun dieser Swirl?

Ist im Grunde wirklich einfach, auch für ungeübte Siederinnen ❤

Ich habe als Form den schönen kleinen Pfundskerl ein drittel mit Basisleim gefüllt und meine Farben gleichmässig darauf geschichtet, es darf nicht zu dünnflüssig sein,denn sonst klatschen die Farben an den Rand. Schichten läßt sich ja immer gut mit dem Spachtel oder Löffel.

Sollten die Farben ganz leicht ineinander laufen, ist das nicht tragisch.Genauso war es bei meinem ersten ( Buttermilch Sole Schmetterling)

Also Form einfach grade stehen lassen, nix kippen.

41

Geswirlt wurde der Seifenleim mit einem Kabelbinder ( Magie Tie) , die bekommt ihr im Baumarkt oder wie ich, geschenkt 😛

oder bei der Amazone https://www.amazon.de/gp/product/B017CHEY3M?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o04_s00

Diese Binder sind nicht glatt sondern geriffelt, und ich glaube, dadurch entstehen die Fühler im Swirl. Weil es einfach den Seifenleim so zart mit sich zieht.

Die Dinger könnt Ihr klasse für Eure Form zurecht biegen.

Ihr geht also mit dem Bügel senkrecht in die Form und passt ungefähr die Mitte ab und zeichnet eine Schnecke, von innen nach außen ( ich probiere das am WE mal anders herum 🙂 )

Wenn ihr glaubt genug geschneckt zu haben, ist die letzte Drehung nur halb und teilt den gesamten Leim und verlässt auf der gegenüberliegenden Seite die Form.

Das Bild sagt sicher mehr als meine Erklärungsversuche 😛

51

So das wars erst einmal.

Kein Hexenwerk, ganz im Gegenteil. Ich freue mich, auf all Eure geflügelten Seifen.

PS: auch die Einzelstücke machen was her, schaut

 

PPS: vll sollte ich noch dazu sagen, daß die unteren Seiten aneinander gelegt werden. Anders also als beim eigentlichen Butterfly Swirl.

6

Ahoi aus Hamburg sagt Juli

Honigmond

für das Herbstwichteln im 4um http://seifen4um.de/ habe ich mich für eine Honigseife entschieden.

Das Rezept fiel ganz schlicht aus,da ich grad etwas rumprobiere. Sie duftet einfach zum Anbeißen.

 

Inhalte: starker Kamillentee für die Lauge, Heilwolle, Honig

Fette: Kokosnussöl bio nativ , Schweineschmalz, Jojobaöl

Duft: scottish blossom honey von  V.v.Waldehoe

 ÜF 12%

1

Engelwurzseife “ innere Kraft „

Im Seifen4um http://seifen4um.de/hat  Eva ( http://schaumzwerg.blogspot.de/) eine Schieberseifenaktion organisiert. Bedingung war ein reines Naturseifchen mit ätherischen Ölen und natürlichen Farben.

Ich habe mich für eine Seife mit Engelwurz entschieden, welche mir aber doch reichlich Kopfzerbrechen bereitet hat, denn es gab eine Überraschungszutat und meine war Kakao.

Naja lange Rede kurzer Sinn, es ist ein feines Seifchen geworden. Ich bin zufrieden 😀

Der Kakao sollte den grünen und hellen Teil trennen, ist dann aber komplett an den Rand gerutscht und so habe ich nach dem Ausformen etwas gewartet ,die Löcher gebohrt und mit neuem Seifenleim den Kakao in das eine und eine Kordel in das andere Loch getan. Womit ich auch die Kordelseife von der To-Do Liste streichen kann.

Die Lauge bestand aus ausgekochten Engelwurzwurzeln,Steinklee und Ackerschachtelhalm.

Beduftet hatte ich sie mit Majoran,Lorbeer und Patchouli. Der Duft ist fast verflogen,nur noch leicht wahrnehmbar.

1

 

Mantra so halb ITP

mein letzter Mantra Swirl hat mir so gut gefallen,daß ich gleich noch einen nachschieben musste.

die farbigen Leime habe ich nach ITP Manier gehändelt und so im Block 2 Schichten geschichtet. gehabt.

Das PÖ Cherry Blossom zog doch recht flott an und ich hatte echt Angst,daß der Swirl nix wird.

Notiz an mich : Seifenleim anschreien hilft also auch ,denn ich konnte ganz gut swirlen. 😛

Farben: peacock wep, UMU electric blue, Seidenschwarz VvW, Tiox

Fette: Olivenöl, Reiskeim, Kokos, Schweineschmalz, Kakaobutter,Distelöl

 

1

 

 

marmorierte Venus

ich hab mir diese Form so lange gewünscht.Nun ruhte sie eine ganze Weile und wurde gestern eingeweiht. Ich glaube diese Form polarisiert stark. Ich liebe sie.
Vorbild ist hierfür,unschwer zu erkennen, die “ Venus von Willendorf“ ,welche erst 1908 ausgegraben wurde und stattliche 29.500 Jahre alt sein soll. Die Bedeutung ist noch recht unklar.

 

und hier nun die Venus 😀

1

 

 

 

Achat ( ITP a la Latte Art)

Angefixt durch die so schönen ITP Variationen von Frl Winter,habe ich lange hin und her überlegt und geforscht, wie ich das für mich am besten umsetzen kann.

Die Seifen von Christiane findet ihr hier:

http://www.fraeuleinwinter.com/2016/06/01/ein-topfswirl/

Vor einer ganzen Weile, hatte ich mal ein Video über rainbow latte Schaum am Wickel und das habe ich mir nun zu Nutze gemacht.

Hier das Video https://www.youtube.com/watch?v=nXHroDSZ2Dc

Inhalt: Olivenöl,Reiskeimöl,Kokosöl,Schweineschmalz,Kakaobutter,Distelöl,Sole

Duft: Tropic Hay von behawe ( super jammi)

 

Mein Ergebnis schaut so aus.

2

es gibt Neues

Zur Zeit hänge ich immer irgendwo hinter her, sei es im Seifen4um oder bei facebook und nun eben hier. Das hat positive Hintergründe und ich bin so glücklich ❤

Aber nun zu den neuen Seifchen der Reihe nach

“ goldene Provence „

nachdem ich meine Provence Krimis fertig gelesen hatte,hing ich noch ein wenig in der Beschreibung der Landschaft fest,da diese so wunderbar bildhaft war.

Mir schwebte dann ein krautiges Seiflein vor und ein fast Ton in Ton Swirl.

Die Lauge bestand aus starkem Tee von Dill, Thymian und Majoran

Rezept: Petras Hautsache Mild etwas abgewandelt mit Schweineschmalz vom Bauernmarkt. Danke Liebes für das tolle Rezept ❤

Da mir der Duft in der Seife nicht krautig genug war, half ich mit dem PÖ Provence von Manske nach. Alles in allem entwickelte sich ein ganz besonderer Duft, den ich nach Leder, Whisky und Rauch beschreiben würde. Gefällt mir super gut.

2

Kokette Nuss

Danach hatte ich Lust auf pur und am liebsten schneeweiß. Eine reine Kokosseife aus Bio Kokosöl kaltgespresst.

Laugenbasis hier war Kokoswasser und extra Zutat Kokosmehl, welches aus dem Presskuchen hergestellt wird.

Weiß blieb ein Traum,warum auch immer. Aber die Seife hat es in sich. 20% ÜF und die Haut ist wie eingecremt. Ich freue mich schon auf die Schaumberge.

Das Kokosmehl hat sich als ein richtig toller Schrubbel herausgestellt, denn nach dem Anwaschen bildet es kleine Pickelchen die toll peelen. Das werde ich öfter versenken.

32

 

“ UMU Mantra „

Und zu guter letzt, sind endlich auch bei mir UMUs eingeflogen, dank einer Sammelbestellung im Seifen4um.

Wenn mein Gruftieherz die Regentschaft übernimmt,werden die Seifen dunkler 😛

Es hätte ruhig noch etwas mystischer werden können und das Grau war das Pigment „Antique Bronze“

Technik: Mantra Marble

Duft: frankincense and myrrh

Form: Pfundskerl

( Mir fiel kein besserer Name ein.)

245