Mein erstes Tutorial

ist eher klein und bescheiden aber dennoch freue ich mich , es Euch präsentieren zu können 😀

Vor einiger Zeit ist mir ein schöner Schmetterling aus der Form geflattert und ich wurde oft nach dem Swirl gefragt.

So lange schiebe ich jetzt den Videodreh vor mir her. Aber eigentlich ist es gar nicht nötig, denn auch die Bilder dazu sind selbsterklärend.

Sollten dennoch Fragen auftauchen, immer her damit.

Ob hier oder bei FB oder im 4um, ich bin immer irgendwo zu finden 😛

Zu Beginn möchte ich Euch erstmal den ursprünglichen Schmetterling zeigen, die ein oder andere wird ihn schon gesehen haben.

65

der neue schaut nun so aus, ich habe ähnliche Farben benutzt aber diesmal

U make it up Pigmente.

Schmetterling Nummer 2, mit dieser Technik

123

Wie funktioniert nun dieser Swirl?

Ist im Grunde wirklich einfach, auch für ungeübte Siederinnen ❤

Ich habe als Form den schönen kleinen Pfundskerl ein drittel mit Basisleim gefüllt und meine Farben gleichmässig darauf geschichtet, es darf nicht zu dünnflüssig sein,denn sonst klatschen die Farben an den Rand. Schichten läßt sich ja immer gut mit dem Spachtel oder Löffel.

Sollten die Farben ganz leicht ineinander laufen, ist das nicht tragisch.Genauso war es bei meinem ersten ( Buttermilch Sole Schmetterling)

Also Form einfach grade stehen lassen, nix kippen.

41

Geswirlt wurde der Seifenleim mit einem Kabelbinder ( Magie Tie) , die bekommt ihr im Baumarkt oder wie ich, geschenkt 😛

oder bei der Amazone https://www.amazon.de/gp/product/B017CHEY3M?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o04_s00

Diese Binder sind nicht glatt sondern geriffelt, und ich glaube, dadurch entstehen die Fühler im Swirl. Weil es einfach den Seifenleim so zart mit sich zieht.

Die Dinger könnt Ihr klasse für Eure Form zurecht biegen.

Ihr geht also mit dem Bügel senkrecht in die Form und passt ungefähr die Mitte ab und zeichnet eine Schnecke, von innen nach außen ( ich probiere das am WE mal anders herum 🙂 )

Wenn ihr glaubt genug geschneckt zu haben, ist die letzte Drehung nur halb und teilt den gesamten Leim und verlässt auf der gegenüberliegenden Seite die Form.

Das Bild sagt sicher mehr als meine Erklärungsversuche 😛

51

So das wars erst einmal.

Kein Hexenwerk, ganz im Gegenteil. Ich freue mich, auf all Eure geflügelten Seifen.

PS: auch die Einzelstücke machen was her, schaut

 

PPS: vll sollte ich noch dazu sagen, daß die unteren Seiten aneinander gelegt werden. Anders also als beim eigentlichen Butterfly Swirl.

6

Ahoi aus Hamburg sagt Juli

3 Gedanken zu “Mein erstes Tutorial

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s